FORTBILDUNG

 



Interkurs:

Einen besonderen Stellenwert in der Arbeit des ÖBV Theater nimmt die Vernetzung und der Austausch mit den befreundeten Verbänden aus den anderen deutschsprachigen Ländern ein, dem STV (Südtirol), dem ZSV (Schweiz), dem BDAT und der BAG (beide Deutschland).
Gemeinsam ist das die AddA (Arbeitsgemeinschaft der deutschsprachigen Amateurtheaterverbände).

Aushängeschild der gemeinsamen Aktivitäten der AddA ist der Interkurs, eine über 4 Jahre gehende Fortbildungsreihe, bei der sich Theatermenschen aus diesen 4 Ländern in Innsbruck treffen, um jeweils an einem Stück gemeinsam zu lernen und Erfahrungen weiter zu geben. 2013 startete eine neue Staffel: Armin Staffler ist als Koordinator von Seiten des ÖBV mit dabei. Weitere TN: Andreas Neusser (Vbg.), Markus Riedmann (Vbg.), Cäcilia Zöhrer (Stmk.) 2016 feiert der Interkurs sein 20-Jahr-Jubiläum.

Allen Spielleiter_innen im Land sei das Buch:
„Protokolle theaterpädagogischer Praxis“ ans Herz gelegt, das im Interkurs entstanden ist und beispielhaft die Arbeits- und Herangehensweise an ausgewählte Stücke praxisnah schildert. Die Übungen und Techniken lassen sich auf jedwede Stückarbeit übertragen. Das Buch kann über den Theater Verband Tirol bestellt oder auch ausgeliehen werden (priska@theaterverbandtirol.at)


Junge Bühne:
Spielleitung im Jugendtheater

AUFZAQ-Zertifizierte SpielleiterInnenausbildung für das Schul- und Jugendtheater

Der ÖBV Theater bietet die Ausbildung „Junge Bühne-Spielleitung im Jugendtheater“ seit 2008 an und hat vor, diese Kursreihe immer wieder, je nach Nachfrage, aufzulegen.
Derzeit läuft die zweite Ausbildungreihe dieser Art, die im Frühjahr 2015 beendet wird.

AUFZAQ-Zertifizierte SpielleiterInnenausbildung für das Schul- und Jugendtheater,
das sind 11 Seminarwochenenden, 1 Hospitanz im Jugendtheater und 2 kompakte Praxiswochen, sowie eine schriftliche Beleg-Arbeit.

Ausbildungsziele:
Die TeilnehmerInnen sollen dazu befähigt werden, Theaterarbeit mit jungen Menschen im Alter von 13 bis 25 Jahren zu leisten und dabei sowohl in pädagogisch-sozialer wie in künstlerisch-ästhetischer Weise professionelle Ansprüche zu erfüllen. Dies bedeutet, Verantwortung für den theaterpädagogischen Prozess, das künstlerische Produkt und den gruppendynamischen Prozess zu übernehmen und dabei die Potentiale der Jugendlichen so zu fördern, dass die Spielleitung ihre eigene Rolle als kompetenteR VermittlerIn von Theaterfähigkeiten sowie als „ErmöglicherIn“ der Theaterprojekte sieht.

Zielgruppe:
PädagogInnen, SozialarbeiterInnen und verwandte Berufe, wie auch KünstlerInnen aus dem Theaterfach.


Regieseminar:

Im September 2010 hat die umfassende Workshoptätigkeit mit Marcelo Diaz unter dem Namen Regie Kompakt in Linz begonnen, die der ÖBV Theater auch 2011, 2012, 2013 und 2014 durchgeführt hat. Es sind Teilnehmende aus allen Bundesländern, die mit großer Freude die Impulse aus dem gemeinsamen Arbeiten aufnehmen und auch schon in ihren Theatergruppen umsetzen konnten.
Bemerkenswert ist, wie die Teilnehmenden auch im „Schauspielen“ von diesem Kurs profitieren!

Kursorte waren bisher mehrmals Linz, Innsbruck, Dornbirn, Salzburg, Graz, Klagenfurt und Wien, wobei die Geschäftsstellen der Landesverbände zumeist auch die Kursbetreuung übernehmen.

        Seit Oktober 2019 bieten wir dieses Regieseminar mit                   Joachim Rathke an!  Wenn wir damit Ihr Interesse wecken               konnten, so informieren Sie sich unter unserem angegebenen         Kontakt.

 

 


Drama in Education:
International Congress For Drama and Theater In Education! (English)

Since its inception in 1975, this biannual congress – aimed at pedagogues and social workers from all over the world – deals with contemporary sociopolitical issues and offers its  participants a vast array of workshops and lectures dealing with these subjects by internationally acclaimed drama and theater contributors.

The congress is held in English and always takes place during Passion Week (Friday to Wednesday).


 

Copyright © 2019 ÖBV Theater